Die craniosacrale Körperarbeit basiert auf der rhythmischen Bewegung der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit (Liquor) zwischen Kopf (Cranium) und Kreuzbein (Sacrum). Diese rhythmische Bewegung kann durch sanfte Berührung an Kopf, Kreuzbein und weiteren Körperstellen erspürt werden.

Die weitestgehend unbekannte Bewegung in der Tiefe unseres Körpers ist essentiell und beeinflusst unsere Gesundheit und Lebenskraft - also unser Wohlbefinden. Beeinträchtigungen dieses Liquor-Rhythmus können durch Unfälle, Stürze, Operationen, Erkrankungen, Verspannungen, starke emotionale Reaktionen (Traumata) und langanhaltenden Stress entstehen.

 

Ein Ausgleich wirkt auf verschiedenen Ebenen regulierend, neben dem physischen Körper auch auf Seele und Geist.

Durch die achtsame und respektvolle Haltung werden die individuellen Grenzen des Patienten beachtet und es geschieht immer so viel, wie das jeweilige Körpersystem zulässt.