Diese Form der Körperarbeit ermöglicht eine sanfte und schmerzfreie Einflussnahme auf unseren Körper und Bewegungsapparat, unsere Gesundheit, unsere Lebensenergie und somit maßgeblich auf unser Wohlbefinden. Bei Unfällen oder Stürzen, Operationen, Erkrankungen, Verspannungen, starke emotionale Reaktionen (Traumata) und langanhaltenden Stress kann die Craniosacrale Körperarbeit eine Möglichkeit zum Ausgleich sein. 

 

Sie wirkt regulierend, vor allem entspannend und kann außerdem mit einer (auch individuellen) Yogapraxis und/oder Meditation kombiniert werden. 

 

 Die craniosacrale Körperarbeit basiert auf der rhythmischen Bewegung der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit (Liquor) zwischen Kopf (Cranium) und Kreuzbein (Sacrum). Diese rhythmische Bewegung kann durch sanfte Berührung an Kopf, Kreuzbein und weiteren Körperstellen erspürt werden.